Was ist schneller: Wasserkocher oder Induktionsherd?

Der Wasserkocher ist in puncto Schnelligkeit noch unbesiegt.

Wasserkocher mit Temperatureinstellung sind sehr effiziente Geräte. Sie erhitzen viel weniger Material, als Beispielsweise ein Elektro-Herd. Der erhitzt die Kochplatte, diese erhitzt dann den Topf und der Topf wiederum erhitzt das Wasser. Doch auch der Induktionsherd ist effizient. Er erzeugt ein magnetisches Wechselfeld das im speziellen Kochtopf in Wärme umgewandelt wird. Induktionsherde haben sogar laut dem Umweltinstitut München die beste Energieausnutzung aller Herd-Arten, die es zur Zeit auf dem Markt gibt.

Trotzdem ist ein Wasserkocher, natürlich immer abhängig von der Leistung, die schnellste Möglichkeit Wasser zu kochen. Induktionsherde liegen zeitlich knapp dahinter. Elektroherde und Mikrowellen brauchen nicht nur viel länger für die gleiche Menge Wasser, sondern auch erheblich mehr Energie. Ein Wasserkocher ist hier im Schnitt um ein Drittel sparsamer.

Artikel vorgelesen bekommen?

Bewerten Sie diese Seite


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.